Seite auswählen

Wie genau passiert man Tomaten? Was ist Passieren eigentlich und wie geht das?

Zuerst sei gesagt das man generell zwischen Pürieren und dem Passieren unterscheiden muss. Beim pürieren werden die Lebensmittel und Zutaten zerkleinert und fein püriert. Um dann die letzten Brocken und gröbere Stückchen aus der Soße zu entfernen, passiert man meistens.

Tomaten können also am besten mit einem Pürierstab püriert und anschließen passiert werden um eine tolle Suppe oder Creme zu zaubern.

Passieren leicht gemacht

Am besten passiert man Tomaten mit einer elektrischen Flotte Lotte oder einem Sieb.

Alternativ kann man die Tomaten mit einem Pürierstab pürieren und durch ein Sieb streichen, damit auch die letzten Körnchen darin hängen bleiben.

Anleitung für eine leckere Tomatensuppe

Für eine Tomatensuppe sind leckere sonnengereifte Tomaten und das richtige Know How wichtig um eine italienisch leckere Sauce oder Suppe zubereiten zu können.

Zunächst sollte man eine beliebige Menge gewürfelte Zwiebeln in einer Pfanne zum schwitzen bringen. Dann die reifen Tomaten in Wasser aufkochen und nach etwa 15 Minuten pürieren. Nun die Sauce durch ein Sieb streichen oder mit einer Flotte Lotte passieren.

Mit etwas Basilikum und gebratenem Hackfleisch wird das Gericht abgerundet.