Pürierstab Test » Rührgerät » Handmixer Test

Handmixer Test - Top 3 Empfehlungen

In jede Küche gehört entweder ein guter Handmixer oder Stabmixer. Hierbei kann man sich für ein Gerät je nach belieben entscheiden, da sowohl für Handrührgeräte als auch für Pürierstäbe verschiedenste Aufsätze ersetzen welche ein Zweitgerät überflüssig machen. So gibt es für Handmixer diverse Pürierstabaufsätze und für Stabmixer diverse Sets welche ein Rührgerät ersetzen.

Sollten Sie gerne Smoothies und verschiedenste Breie zubereiten ist ein Pürierstab die bessere Wahl. Werden jedoch vermehrt Teige für das Backen zubereitet könnte ein Handmixer von größerem Vorteil sein.

Preislich bewegen sich Handmixer ähnlich wie Pürierstäbe im Bereich 30-60 €. Man muss also keine dreistelligen Beträge ausgeben um ein gutes Gerät zu bekommen. Die Preise setzen sich je nach Hersteller aus der Qualität & Verarbeitung, Leistung und Lieferumfang des Handrührgeräts zusammen.

Top 3 im Handmixer Test

Platz 1 im Handmixer Test: Preisleistungs- & Testsieger

Handmixer Testsieger: Bosch MFQ40302 Handrührer*

Reduziert
Preis-/Leistung
Preis-/Leistung
Ø Bewertung im Shop 4,6 von 5 Sternen

• Leistung: 500 Watt
• Gewicht: 0,7 Kg
• Geschwindigkeitsstufen: 5

• Sehr leicht & leise
• Extrem kraftvoll ⇒ angenehmes Arbeiten
• Anschluss für diverse Aufsätze
• 8 Einzelprogramme
• hocheffiziente Rührbesen

jetzt Produkt ansehen


Platz 2 im Handmixer Test

Bosch MFQ3540 Handrührer*

Reduziert
Preis-/Leistung
Preis-/Leistung
Ø Bewertung im Shop 4,4 von 5 Sternen

• Leistung: 450 Watt
• Gewicht: 1,2 Kg
• Geschwindigkeitsstufen: 5 + Turbo

• Umfangreiches Zubehör & leise
• Knethaken ⇒ Quirl
• Pürierfuß
• Mixbecher
• Material: Kunststoff

jetzt Produkt ansehen


Platz 3 im Handmixer Test

Siemens MQ955PE Handrührer Power Edition*

Reduziert
Preis-/Leistung
Preis-/Leistung
Ø Bewertung im Shop 4,4 von 5 Sternen

• Leistung: 450 Watt
• Gewicht: 1,0 Kg
• Geschwindigkeitsstufen: 5 + Turbo

• Sehr leise & laufruhig
• 2 Knethaken & 2 Rührbesen
• Moderne Motortechnik
• Gehäuse aus Kunststoff

jetzt Produkt ansehen


Handmixer - Wie viel darf ein gutes Handrührgerät kosten?

Handmixer Kosten

Der wichtigste Punkt wenn man ein Handrührgerät kaufen möchte ist der Preis. Oft sind die teuersten Geräte die qualitativ hochwertigsten, jedoch hat nicht jeder das Budget für einen solchen Handmixer. Jeder möchte die beste Qualität und Leistung im Verhältnis zum günstigsten Preis erhalten. Dieses Kriterium spiegelt sich im Preis-/Leistungsverhältnis wieder. Deshalb haben wir diesen Punkt bei der Auswahl des Handmixers mit berücksichtigt und einen Preis-/Leistungssieger gekürt, welcher ebenfalls der Testsieger ist..

Wie viel ein guter Handmixer nun kosten darf lässt sich so einfach nicht beantworten. Wie weiter oben schon kurz angeführt spielen hier verschiedenste Punkte eine Rolle, unter anderem die Qualität & Verarbeitung des Handrührgeräts. Unterschiedliche Aufsätze wie Beispielsweise ein Stabmixeraufsatz oder Zerkleinereraufsatz lassen den Handmixer natürlich preislich ansteigen.

Handmixer Kosten nach Einsatzkriterien und Benutzung

Für den sporadischen Gebrauch reicht ein Handmixer zwischen 30-50 €. Ein anderer bäckt vielleicht gerne und viel, daraus ergibt sich eine relativ häufige Nutzung. Wer das Handrührgerät also öfter als einmal pro Woche nutzt kann sich auch einen Handmixer im Bereich von 50-100 € kaufen. Oftmals sind die Handmixer in dieser Preiskategorie noch mit tollen Sets ausgestattet.

Welcher Handmixer ist der richtige?

Das Produktangebot im Bereich Handmixer und Handrührgeräte ist so groß das es dem Käufer oft schwer fällt die Geräte einzugrenzen und sich die besten heraus zu suchen. Hier kann die Bestsellerliste der besten Handmixer auf Amazon* eine Hilfe und beim Einstieg in die Produktrecherche äußerst nützlich sein.

Haben Sie einige Handrührgeräte gefunden welche ihren Anforderungen gerecht werden, so schätzen Sie das Preis-/Leistungsverhältnis ab. Ein Anhaltspunkt können auch unsere oben vorgestellten Top 3 Handmixer sein. Zu guter Letzt entscheidet bei vielen auch die Optik. Jedoch lassen sich auch viele dazu verleiten einen Handmixer nur aufgrund des Aussehens zu kaufen. Diesen Fehler sollten sie möglichst vermeiden.

Den Handmixer richtig reinigen

In der Regel sind die Aufsätze der Handührgeräte spülmaschinenfest. Man sollte jedoch zuvor in der Betriebsanleitung oder auf die Verpackung schauen ob dem wirklich so ist. Manche Kunststoffe sind nähmlich nicht spülmaschinengeeignet. Das Reinigen des Handmixers lässt sich auch ohne Spülmaschine durchführen und zwar wesentlich schneller und einfach. Somit spart man sich ebenfalls Zeit und Ärger.

Einfach die Knethaken, Quirl oder andere Aufsätze unter laufendem Wasser reinigen. Alternativ kann man die Aufsätze auf dem Handmixer aufgesteckt lassen und in einem hohen Gefäß mit Spülwasser das Handrührgerät kurz einschalten. Dabei lösen sich Reste, danach kann dieser Vorgang mit klarem Wasser 1-2 mal wiederholt werden um das Spülmittel zu entfernen.

Handmixer Test - Fazit

Nicht jeder benötigt das teuerste Gerät um optimale Ergebnisse in der Küche zu erzielen. Wer sich in unserem Test die Top 3 genauer anschaut wird feststellen das der Preis des drittplatzierten unter dem der ersten beiden liegt. Dieses Gerät kostet um die 30 € und ist für die geeignet welche ihren Handmixer relativ selten benutzen.

Andere Handrührgeräte sind für den häufigen Gebraucht geeignet. Man muss auch ganz klar die Leistung im Auge behalten. Ein Handmixer unter 350 Watt ist relativ schwach im Vergleich zur Konkurrenz. Bei zu geringer Leistung können die Geräte wenn sie zähen Teig verarbeiten wollen anfangen warm zu werden oder gar zu brennen. Deshalb sollten Leistung und Qualität immer besonders im Auge behalten werden.