Pürierstab Test » Passiermühle

Passiermühlen im Vergleich 2016


Werbung

Eine Passiermühle ist ein praktischer Küchenhelfer. Mit ihrer Hilfe können kernlose Speisen oder süße Gelees aus Früchten hergestellt werden. Ein solches Passiergerät liegt immer mehr im Trend.

Immer mehr Hausfrauen nutzen die Mühlen, um zu Hause frische Produkte zu verarbeiten. Viele Passiermühlen sind klein und kompakt, so dass sie nicht viel Platz auf der Küchenablage einnehmen.

Solch ein Gerät bietet viele Vorteile. Es ersetzt einen elektronischen Mixer und leistet damit einen wichtigen Beitrag für eine gesunde Ernährung. Der Erhalt der Vitamine, Enzyme und Mineralstoffe wird durch eine schonende Verarbeitung durch eine Passiermühle gewährleistet.

Gefu 24200 Passiergerät "Original Flotte Lotte"* Küchenprofi 966002820 Edelstahl Passiergerät* Passe-Tout Passiergerät*
Passierscheiben 3 Stück 4 Stück 3 Stück
Durchmesser 20 Cm 20 Cm 20 Cm
Besonderheiten ✚ Patentierter, mechanischer Abstreifer
✚ Spülmaschinenfest
✚ Voll-Edelstahl-Ausführung, rostfrei
✚ in Geschenkverpackung
✚ Spülmaschinenfest
✚ Kurz Kurz Design
✚ Doppelflügeltechnik
✚ aus Edelstahl 18/10 - außen hochglanzpoliert
Preis-/Leistung Bewertung Preis Bewertung Preis Bewertung Preis
Shop zum Shop zum Shop zum Shop

Wissenswertes zur Passiermühle

Bei einem Mixer entstehen häufig hohe Temperaturen, wodurch eine Vielzahl an Vitaminen verloren geht. Eine Passiermühle geht mit allen Lebensmitteln viel schonender um. Schnell können Profis mit einer Passiermühle die leckersten und gesündesten Speisen zuzubereiten. Durch die große Auswahl der Maschinen fällt die Wahl auf die richtige Mühle besonders schwer.

Worauf sollte beim Kauf einer Mühle zum Passieren geachtet werden?

Passiermühlen gibt es in allen Größen und Formen online oder vor Ort zu kaufen. Viele Online Shops bieten Passiermühlen an, die bereits ausreichend von anderen Käufern getestet wurden. Wer eine Mühle im Geschäft vor Ort kauft, der muss den Aussagen eines Verkäufers Glauben schenken. Hierbei muss sich jeder Käufer aber bewusst sein, dass der Verkäufer häufig über die Mängel der Maschine nicht Bescheid weiß. Ganz anders sieht es bei einem Online Kauf aus. Viele Käufer machen sich die Mühe, ihre Erfahrungen mit der Passiermühle anderen Käufern zugänglich zu machen. Zusätzlich bietet ein Shop den Vorteil, dass Angebote direkt miteinander verglichen werden können.

In unserer Vergleichstabelle haben wir die gängigsten und besten Passiermühlen klassifiziert und gegenübergestellt. Dadurch sind wahre Schnäppchen möglich. Alle wichtigen Details können auf einen Blick eingesehen werden, so dass schnell das passende Gerät für den eigenen Bedarf gefunden wird.

Viele Hausfrauen bezeichnen ihre Passiermühlen als Flotte Lotte. Profis dagegen nennen die hochwertigen Passiermühlen Passe-vite. Die Funktionsweise einer derartigen Mühle ähnelt stark einem Pürierstab. Gekochtes Obst oder Gemüse kann durch eine Passiermühle passiert werden und somit in eine leckere Suppe verwandelt werden.

Jeder, der sich ausgewogen und gesund ernähren möchte, sollte auf den Kauf einer Passiermühle nicht verzichten. Viele Passiermühlen bieten eine Filterfunktion. Somit können sie auch für die Herstellung von Marmeladen oder Fruchtgelees verwendet werden. Das jeweilige Püriergut wird hierbei durch die Passiermühle von Kernen und der Schale befreit. Dadurch wird das Obst optimal für die Zubereitung von Gelee oder Marmelade vorbereitet. Selbst frische Tomatensoßen lassen sich schnell und einfach herstellen.

Durch die Mühle wird das Gemüse oder Obst gerieben und danach passiert. Die Kerne und die Schale wird dabei in ein Sieb befördert. Die Einsatzmöglichkeiten einer Mühle sind sehr groß. Durch ihre vielen positiven Eigenschaften, sind sie eine gute Wahl, wenn es um die Herstellung von Gelees oder feinen Soßen geht. Viele Käufer entscheiden sich für eine Passiermühle, die nicht mit Strom betrieben werden muss. Stattdessen wird das Gerät mit einer Handkurbel bedient. Mit der Handkurbel wird der Passierflügel gedreht. Er bewegt sich hierbei über dem Siebboden.

Viele hochwertige Geräte werden aus Edelstahl hergestellt und sind besonders robust. Edelstahl bietet den Vorteil, dass es absolut rostfrei ist.

Die wichtigsten Funktionen der Passiermühlen

Viele Passiermühlen unterscheiden sich durch ihre Qualität und Ausstattung. Die Funktion ist bei allen Ausführungen der Mühlen gleich. Es gibt nur geringe Unterschiede. Die klassische Mühle besteht aus einem Trichter, einem Siebboden und einer Reibscheibe. Im Trichter wird das Gemüse oder Obst gelegt. Jetzt wird das Ganze von einem Passierflügel bedeckt. Einer der wichtigsten Bestandteile der klassischen Passiermühle ist eine Handkurbel. Diese bedient die Passiermühle, in dem sie schnell gedreht wird.

Das Passiergut wird durch das Drehen durch den Siebboden gedrückt. Sehr wichtig ist aber auch die Form des Trichters. Hierdurch wird sichergestellt, dass die einzelnen Lebensmittel leicht nachrutschen. Bei einer modernen Passiermühle befindet sich auf der Unterseite des Gerätes ein Abstreifer. Das hat den Vorteil, dass das Püriergut komplett vom Passiersieb entfernt wird.

Pflege und Reinigung der Passiermühlen

Wer eine Passiermühle kauft, der sollte sich auch die Informationen über die Reinigung durchlesen. Bei Geräten, die zum Passieren verwendet werden, ist Hygiene ein wichtiges Kriterium. In der Regel gestaltet sich die Reinigung und Pflege der Mühlen als sehr einfach. Mit wenigen Handgriffen lassen sich die wichtigsten Teile entfernen und unter fließend heißem Wasser abspülen. Viele Teile lassen sich aber auch schnell und einfach in der Spülmaschine reinigen.

Rezepttipps für die Nutzung einer Passiermühle

Apfelmus mit Vanille, Ingwer oder Zucker lässt sich schnell und einfach herstellen. Bevor das Apfelmus gekocht wird, werden die Äpfel vom Kerngehäuse befreit. Damit die wertvollen Vitamine enthalten bleiben, sollten die Äpfel nicht geschält werden. Die Äpfel werden in kleine Würfel geschnitten und mit Apfel- und Zitronensaft veredelt. Zucker sollte vor dem Kochen immer mit Bedacht verwendet werden. Besser ist es, wenn das Apfelmus erst nach dem Kochen abgeschmeckt wird. Die Apfelmasse wird unter Rühren aufgekocht und sickern gelassen.

Wer das Mus mit feinen Stücken mag, der sollte die Kochzeit etwas verkürzen. Feines Apfelmus kann mit einer Passiermühle hergestellt werden. Die Äpfel werden hierfür nach dem Kochen in die Passiermühle gegeben und danach mit Zimt, Vanille, Nelken, Ingwer oder Chili veredelt. Der Phantasie sind beim Würzen des Apfelmus keine Grenzen gesetzt.

Fazit: Eine Passiermühle bietet viele Einsatzmöglichkeiten

Eine hochwertige Passiermühle sollte in keinem Haushalt fehlen. Sie kann individuell für das unterschiedlichste Obst oder Gemüse verwendet werden. Während manuell betriebene Passiermühlen mit einer Handkurbel bedient werden, arbeiten elektrische Mühlen fast von alleine. Beim Kauf einer Passiermühle sollte immer darauf geachtet werden, dass sie hochwertig verarbeitet wurde und aus robusten Materialien besteht. Die Art der Passiermühle kommt ganz auf den Einsatz des Gerätes an. Wenn nur selten Soße, Gelees oder Mus hergestellt werden soll, dann eignet sich eine Handmaschine am besten. Viele Hersteller bieten mit ihren Maschinen den Vorteil, dass sie sich leicht bedienen und reinigen lassen.

Bei der Pflege sollten immer die Hinweise des Herstellers beachtet werden. Ansonsten könnte es passieren, dass die Schärfe der Klingen verloren geht.

Bei einer Handreinigung sollte immer ein mildes Spülmittel verwendet werden. Damit lassen sich mühelos Obst- und Gemüsereste entfernen. Vor dem Zusammensetzen der Passiermühle muss darauf geachtet werden, dass alle Teile ausreichend getrocknet sind. Im Internet sind viele Rezepte zu finden, die mit einer Passiermühle zubereitet werden. Das einfachste Rezept ist eine Suppe aus Staudensellerie, Kartoffeln und Karotten. Die Zutaten werden gegart und mit etwas Wasser versehen. Danach wird etwas Brühe dazu geben und die Masse mit einer Passiermühle zerkleinert. Für die Verarbeitung in der Mühle sind auch passierte Tomaten perfekt geeignet. Ein orientalischer Touch wird mit der Verwendung von Tomatenchutney erzielt.

Die Passiermühle deckt also auch heute noch viele Arbeiten in der Küche ab und erleichtert diese.